Schon mal vormerken. In Träch kehrt die Kinderkerwa ein.

Am Kerwa-Sonntag von 13:30-15:30 Uhr wird das Festgelände zum Kinderspielparadies. Viel Spaß mit euren Kleinen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.spvg-eicha.de/schon-mal-vormerken-in-traech-kehrt-die-kinderkerwa-ein/

Ehrungen im Rahmen des Heimspiels gegen den TSV Rossach

Unsere vereinstreuen Spieler Marc „Holger“ Bohlein (400 Spiele) und Stefan „Schloti“ Rottmann (500 Spiele) bekamen von der Vorstandschaft im Rahmen des Heimspiels Urkunden überreicht. Ein Riesen Dank an euch Beide für viele Jahre in Gelb-Schwarz und natürlich noch viele Spiele für unsere Elf.

Leider hatte die Herrenmannschaft diesen Sommer auch einen großen Abschied zu begehen. Ein Mensch, der ein größeres Adressbuch als die größten Spielervermittler der Welt hat und bestimmt an die tausend jungen Menschen nur durch Fußball kennen lernen durfte nimmt nach 30 Jahren seinen Hut als Spielleiter der Herren. Wenn man sich mit ehemaligen Trächern Kickern unterhält, fällt ganz automatisch sein Name: Matthias „Mattze“ Kotschy. Ein Typ, der den Jungs immer den Rücken frei gehalten hat. Es gab wahrscheinlich nichts, was er nicht möglich gemacht hat. DANKE MATTZE FÜR ALLES! Ganz ohne die Spvg geht es aber bei Mattze nicht. Er widmet sich zukünftig der kulinarischen Ausrichtung unseres Sportheimes und unterstützt Vorstand Thilo Fischer und sein Sportheimteam. Alles Gute dafür!

Im Bild die Geehrten mit der Vorstandschaft und dem Sportlichen Leiter.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.spvg-eicha.de/ehrungen-im-rahmen-des-heimspiels-gegen-den-tsv-rossach/

„Ich glaub, es geht schon wieder los. Das darf doch wohl nicht wahr sein…“

Auf zur 41. Trächer Zeltkerwa

Seit 1979 ist die Trächer Zeltkerwa nicht mehr aus dem Veranstaltungskalender wegzudenken und geht heuer in die 41. Runde. Wer möchte, kann auf der Trächer Kerwa aus dem Vollen schöpfen: Von Tradition bis Trend, von Sport bis Spektakel – zwischen 22. und 25. August findet bei der Spvg Eicha jeder etwas nach seinem Geschmack. 

Los geht es am Kerwa-Donnerstag mit musikalischer Hausmannskost und dem traditionellen „Merchessen“, bei dem das Restaurant Kräutergarten neben dem bekannten Rinderbraten mit Meerrettich-Soße noch einige weitere Schmankerl auf die Teller zaubert. Vorbestellungen werden unter Telefon 09561/426080 entgegengenommen.

Für den zweiten Veranstaltungstag haben die Macher die Party-Pop-Band „Deschawü“ engagiert, welche Jung und Alt kräftig einheizen und für ordentliche und gepflegte Festzeltstimmung sorgen wird. Einlass ist um 19 Uhr.

Aber bereits um 18 Uhr findet auf dem Sportplatz das Benefizspiel der Trächer Dorfauswahl gegen die OB-Ollstars statt.

Am Samstag geben dann bekannte Gesichter den Ton an: „Geile Zeit“ sind bereits zum achten Mal Gast im Trächer Kerwazelt und wollen die Besucher bei ihrer Kultparty wieder mit auf eine musikalische Reise nehmen: Ein Klecks Nostalgie, eine kräftige Prise Charts, zwei Handvoll Rock sowie säckeweise Klassiker und Ohrwürmer bilden die Klangmasse, die lange nachhallt. Einlass ist ab 20 Uhr.

Der Sonntag steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Kinder. Zwischen 13.30 und 15.30 Uhr wird zusammen mit dem „Kindermobil 24“ ein abwechslungsreicher Nachmittag gestaltet.

Auf dem Sportplatz empfängt die Herren-Reserve in der A-Klasse 1 um 14 Uhr den TSV Pfarrweisach II, die 1. Mannschaft empfängt in der Kreisklasse 3 um 16 Uhr den TSV Gleußen. Zeitgleich werden im Festzelt vielfältige Kaffee- und Kuchenspezialitäten angeboten.

Sobald die Kicker den Rasen verlassen haben, steht auch wieder Live-Musik auf dem Programm: Ab 17 Uhr bringt die Band „Wart-a-molll‘ zum letzten Mal Schwung ins Zelt und damit lassen wir unsere Kerwa in geselliger Atmosphäre ausklingen. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt, unter anderem mit Currywurst und Cheeseburger. Zusätzlich gibt es ein Freibierkontingent für alle Fußballmannschaften, die nach den Spielen im Festzelt vorbeischauen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.spvg-eicha.de/ich-glaub-es-geht-schon-wieder-los-das-darf-doch-wohl-nicht-wahr-sein/

Und hier die Auflösung des Trächer Bilderrätsel

Es fehlte natürlich die Ersatzbank unserer Trächer Fußballerinnen und Fußballern.

Nun ist die Neue aufgerichtet und wird in den kommenden Tagen fertig gestellt.

Vielen Dank den fleißigen Helfern und Prost!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.spvg-eicha.de/und-hier-die-aufloesung-des-traecher-bilderraetsel/

OB-Ollstars nehmen es zur Kirchweih mit der Spvg Eicha auf!

Luis will es machen wie die Profis. Direkt passen, wie er es schon oft bei Champions-League-Übertragungen im Sportheim der Spvg Eicha gesehen hat. Doch der Plan misslingt  und die mahnenden Worte von Trainer Florian Stark lassen nicht lang auf sich warten. „Den Ball erst annehmen und dann weiterspielen. Du schaffst das Luis“, sagt der 22-Jährige, der seit vergangenem Herbst ehrenamtlich die OB-Ollstars coacht. Die Fußballmannschaft der offenen Behindertenarbeit Oberfranken (OBO) gibt es seit zehn Jahren, aktuell gehören 15 Spieler zum Kader. Einmal pro Woche wird trainiert – üblicherweise auf dem Gelände der Pestalozzi-Schule in Coburg. Diesmal haben sich die OBO-Kicker jedoch in Eicha eingefunden. Quasi, um sich mit dem Platz des kommenden Gegners vertraut zu machen. Gegner zu finden ist laut Trainer Stark gar nicht so einfach. Eine Handvoll Spiele pro Saison und alle zwei Jahre ein buntes Turnier – mehr kommt meist nicht zustande. „Deshalb sind wir froh, dass sich die Spvg Eicha bei uns gemeldet und uns ein Kirchweih-Spiel angeboten hat“, berichtet Stark.

Vereinsvorsitzender Mike Gallinsky hatte Handlungsbedarf gesehen, nachdem ihm seine Töchter – beide im sozialen Bereich tätig – von den Schwierigkeiten der OB-Ollstars berichtet und den Kontakt hergestellt hatten. Mit dem Vorschlag, das Team zu unterstützen, rannte Gallinsky bei seinen Vorstandskollegen offene Türen ein. Schnell war die Idee eines Benefizspiels am Kirchweih-Freitag, 23. August, geboren. „Wir freuen uns auf viel Gaudi und Spaß, ein schönes Spiel zwischen euch und einer Vereinsauswahl und darauf, dass wir hinterher gemeinsam im Festzelt feiern“, erklärt Gallinsky am Rande der Trainingseinheit. Die Spvg Eicha wolle aber auch darüber hinaus etwas für die OBO-Kicker tun. Was genau? Dazu hüllt sich der Vorsitzende in Schweigen. „Das soll eine Überraschung sein. Ich lade euch aber ein, am Kirchweih-Sonntag, der erstmals unter dem Motto Trächer Kinder-Kerwa stehen wird, für eine kleine Übergabe-Zeremonie noch einmal bei uns vorbeizukommen“, sagt Gallinsky zu den Fußballern.

Dabei sein wird dann auch der CSU-Landtagsabgeordnete Martin Mittag, der als OBO-Mitglied gern die Schirmherrschaft für dieses Kirchweih-Spiel übernommen hat und sogar mitkicken will. In der B-Jugend, als Eicha eine Spielgemeinschaft mit der DJK/FC Seßlach führte, steckte Mittag sogar für zwei Spielzeiten im Gelb-Schwarzen Trikot. Doch das ist 20 Jahre her – und so will der Politiker nicht allzu große Erwartungen schüren. „Ich danke euch, dass ich mitmachen darf und hoffe, ihr scheucht mich nicht zu sehr über den Platz und schimpft nicht, wenn ich das Tor nicht treffe. Das war schon früher nicht meine größte Stärke.“ Mittag lobt den Ansatz der OBOs, dass in ihrem Team Menschen mit und ohne Handicap zusammen auf dem Platz stehen. „Da darf es auch überhaupt keine Diskussion geben. Es geht einzig um Gemeinschaft.“ Das kann Manuel Selg, Mannschaftsmitglied und Vorsitzender des OBO-Fördervereins nur bestätigen. „Wir sind ein Team, das Kameradschaft und Gleichberechtigung lebt. Der Fokus liegt auf Spaß und Gemeinschaft und darauf, dass bei uns jeder eine Heimat findet, der es im normalen Fußballverein schwer haben würde.“ Natürlich wollen sich die Kicker auch fußballerisch weiterentwickeln und am Kirchweih-Freitag in Eicha eine gute Figur machen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.spvg-eicha.de/ob-ollstars-nehmen-es-zur-kirchweih-mit-der-spvg-eicha-auf/