„Ich glaub, es geht schon wieder los. Das darf doch wohl nicht wahr sein…“

Auf zur 41. Trächer Zeltkerwa

Seit 1979 ist die Trächer Zeltkerwa nicht mehr aus dem Veranstaltungskalender wegzudenken und geht heuer in die 41. Runde. Wer möchte, kann auf der Trächer Kerwa aus dem Vollen schöpfen: Von Tradition bis Trend, von Sport bis Spektakel – zwischen 22. und 25. August findet bei der Spvg Eicha jeder etwas nach seinem Geschmack. 

Los geht es am Kerwa-Donnerstag mit musikalischer Hausmannskost und dem traditionellen „Merchessen“, bei dem das Restaurant Kräutergarten neben dem bekannten Rinderbraten mit Meerrettich-Soße noch einige weitere Schmankerl auf die Teller zaubert. Vorbestellungen werden unter Telefon 09561/426080 entgegengenommen.

Für den zweiten Veranstaltungstag haben die Macher die Party-Pop-Band „Deschawü“ engagiert, welche Jung und Alt kräftig einheizen und für ordentliche und gepflegte Festzeltstimmung sorgen wird. Einlass ist um 19 Uhr.

Aber bereits um 18 Uhr findet auf dem Sportplatz das Benefizspiel der Trächer Dorfauswahl gegen die OB-Ollstars statt.

Am Samstag geben dann bekannte Gesichter den Ton an: „Geile Zeit“ sind bereits zum achten Mal Gast im Trächer Kerwazelt und wollen die Besucher bei ihrer Kultparty wieder mit auf eine musikalische Reise nehmen: Ein Klecks Nostalgie, eine kräftige Prise Charts, zwei Handvoll Rock sowie säckeweise Klassiker und Ohrwürmer bilden die Klangmasse, die lange nachhallt. Einlass ist ab 20 Uhr.

Der Sonntag steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Kinder. Zwischen 13.30 und 15.30 Uhr wird zusammen mit dem „Kindermobil 24“ ein abwechslungsreicher Nachmittag gestaltet.

Auf dem Sportplatz empfängt die Herren-Reserve in der A-Klasse 1 um 14 Uhr den TSV Pfarrweisach II, die 1. Mannschaft empfängt in der Kreisklasse 3 um 16 Uhr den TSV Gleußen. Zeitgleich werden im Festzelt vielfältige Kaffee- und Kuchenspezialitäten angeboten.

Sobald die Kicker den Rasen verlassen haben, steht auch wieder Live-Musik auf dem Programm: Ab 17 Uhr bringt die Band „Wart-a-molll‘ zum letzten Mal Schwung ins Zelt und damit lassen wir unsere Kerwa in geselliger Atmosphäre ausklingen. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt, unter anderem mit Currywurst und Cheeseburger. Zusätzlich gibt es ein Freibierkontingent für alle Fußballmannschaften, die nach den Spielen im Festzelt vorbeischauen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.spvg-eicha.de/ich-glaub-es-geht-schon-wieder-los-das-darf-doch-wohl-nicht-wahr-sein/