Seite drucken

Theater – Rückblick

Theater

Rückblick auf das Theater im November 2014

„Politiker haben kurze Beine“. So hieß das Lustspiel von Erich Koch welches die Trächer Laienspieler dieses Jahr zum 29. mal auf die „Bühne“ gebracht haben. Bühne ist nicht ganz der richtige Ausdruck. Da die Renovierungsarbeiten am Freizeitzentrum Witzmannberg nicht in die Gänge kommen, stand das „Stammtheater“ der Laienspieler immer noch nicht zur Verfügung. Also wurde wieder im Sportheim der Spvg Eicha gespielt. Die Bühne mitten im Publikum und das Spiel zwischen den Zuschauern wurde letztes und dieses Jahr sehr gut angenommen.

Kurz zum Inhalt des Stückes, das insgesamt neunmal aufgeführt wurde:
Bürgermeister Oskar Kümmerling (Thilo Fischer) soll Staatssekretär bei Minister von und zu Underberg werden. Nur zu dumm, dass er auf dem Heimweg von der Sitzung gerade eine junge Frau angefahren hat. Es ist Jule (Julia Gutgesell). Sie ist ohnmächtig und er bringt sie mit nach Hause und will sie auf dem Küchentisch wieder zum Leben erwecken. Die einzige Lösung sei, sie zu beatmen, zu „beschnaufen“, wie es Kümmerling nennt. So wird die arme Jule sowohl vom Opa Theo (Stefan Franz) und von Kümmerlings Sohn Paul (Felix Höllein) – ihm hat es die Jule natürlich sofort angetan – erst einmal bearbeitet. Und das unter der ständigen Beobachtung der resoluten, Zigarren und Pfeife rauchenden Oma Adele (Martina Franz).
Während Kümmerlings Frau Maria (Sabine Schmidt) dem nicht gerade intelligenten Knecht Bruno (Jürgen Klüglein) zeigt, wie das „Beschnaufen“ genau geht, finden die beiden sich plötzlich in einer recht zweideutigen Situation, als in diesem Moment Referent Gundolf Glühstengel (Andi Geisthardt) den Raum betritt. Er soll im Auftrag des Ministers erst einmal prüfen, ob im Hause Kümmerling alles entsprechend zugehe, ob Oskar auch der geeignete Mann für den Posten des Staatssekretärs sei. Um das Ganze zu retten, beschließt Maria, dass alle Familienmitglieder ihre Rollen tauschen, um dem Referenten eine heile Familie vorzuspielen.
Währenddessen findet Oskars Schwiegermutter Pia (Ingrid Funk) nach ein paar Schnäpsen mit Glühstengel sogar noch Gefallen an dem kritischen Beobachter. Das sich dabei ein absolutes Chaos entwickelt, liegt nahe.

 

Impressionen von den Theaterproben findet man hier im Videoclip: Clip Theaterprobe

Die Akteure und Verantwortlichen bedanken sich bei allen Besuchern und Zuschauern für den reichen Applaus und die gute Stimmung: da macht Theater Spaß!

 


Bild: Das Theaterensemble im Jahre 2012

Die Trächer Laienspieler und ihre Theateraufführungen:

1985 – Wirbelwind ums Findelkind

1986 –Der schwarze Koffer

1987 –Der taube Michel
Das Millionending
Die Auferstehung des Holzerbauern

1988 – Das Häuserl mit Herz

1989 – Die Ritter sind los

1990 – Die hölzerne Jungfrau

1991 – Der kühne Schwimmer

1992 – Der Wahrsager von Waldbrunn

1993 – Immer Ärger mit dem Kronenwirt

1994 – Zwei wie Don Camillo und Peppone

1995 – Die Tante Jutta aus Kalkutta

1996 – Das Schäferstündchen

1997 – Der Meisterboxer

1998 – Das Loch in der Wand

1999 – Drei tolle Väter

2000 – So viel Krach in einer Nacht

2001 – Baby wider Willen

2002 – Da hat sich sogar der Herr Pfarrer geirrt

2003 – Die unglaubliche Geschichte von den wilden Hormonen

2004 – Beim Arzt
Wehe, wenn´s ein Junge wird
Die Auferstehung des Holzerbauern

2005 – Josef zieh dich aus

2006 – Zimmer mit Frühstück

2007 – Dem Himmel sei Dank

2008 – Des darf doch nicht wahr sein

2009 – Es ist was los auf dem Hungerhof

2010 – Nix Geld, Nix Liebe

2011 – Immer Zoff mit dem Stoff

2012 – Ein verflixter Koffer

2013Das Eigentor

2014Politker haben kurze Beine

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.spvg-eicha.de/theaterauffuehrungen/