Jahreshauptversammlung am 28. Januar abgesagt.

Aufgrund der unverändert pandemischen Lage und der damit verbundenen Einschränkungen hat der Vorstand der Spvg Eicha entschieden, die für Freitag, 28. Januar, geplante Hauptversammlung abzusagen. Als Ersatztermin wird Freitag, 29. April ins Auge gefasst.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.spvg-eicha.de/jahreshauptversammlung-am-28-januar-abgesagt/

Knoten in den Beinen,
aber das Herz am rechten Fleck

„Trächer“ Fußballer unterstützen die Stiftung für krebskranke Kinder Coburg

Kein vernünftiges Saisonabschlussfest? Keine Weihnachtsfeier? Keine Frage, die Corona-Pandemie hat auch die Fußballer der Spvg Eicha erwischt: Auf dem Spielfeld und – mit ihren Begleiterscheinungen – auch neben dem Platz. Dementsprechend blieb die Mannschaftskasse in den vergangenen Monaten mehr oder weniger unangetastet.
„Und da wir ja alle nicht wissen, wie es in der Corona-Krise weitergeht, wollten wir jetzt nicht auf bessere Zeiten warten, sondern konkret etwas Sinnvolles tun mit dem Geld“, sagt Spielführer Stefan Rottmann. Kurzerhand beriet sich das Team über Whatsapp und beschloss eine Spende für den guten Zweck. 600 Euro kamen nach Kassensturz zusammen, mit denen nun die Arbeit der Stiftung für krebskranke Kinder Coburg unterstützt wird.

„Spiele schlecht, tu’ Gutes“

„Ich weiß schon die Überschrift für den Zeitungsartikel: ,Spiele schlecht und tu’ Gutes’“, erklärte Stefan Tauss vom Mannschaftsrat bei der Spendenübergabe mit selbstironischem Blick auf wenig rosige Tabellensituation in der Kreisklasse 3. Dafür erntete er Lachen und aufmunternde Worte von Stiftungsrat Hartmut Bohl, der die Spende entgegennahm: „Ich finde es toll, wenn sich junge Menschen für etwas einsetzen. In diesem Fall für andere junge Leute. Wir als Stiftung freuen uns über jede Spende, die von Herzen kommt. Und ihr habt das Herz am rechten Fleck“, lobte Bohl.
Wie wichtig Zuwendungen sind, verdeutlichte der Sportheim-Gast, als er über das Engagement der Stiftung aufklärte: „Wir haben aktuell 15 Akutfälle, die eine monatliche Unterstützung erhalten, und 58 weitere betroffene Kinder, die zum Beispiel in der Reha-Phase nach einer Krebstherapie weitere finanzielle Hilfe benötigen.“ johö

Die Stiftung für krebskranke Kinder Coburg

Die Stiftung für krebskranke Kinder wirkt im Landkreis Coburg, aber auch in den angrenzende Kreisen Hildburghausen, Sonneberg, Kronach, Lichtenfels und Haßberge.
Sie unterstützt betroffene Familien direkt – vor allem bei der Finanzierung der vielfältigen Ausgaben, die nicht über eine Versicherung oder ähnliches abgedeckt sind. Und das immer mit dem Ziel, die Lebensqualität krebskranker Kinder zu verbessern. Dazu gehört auch die Unterstützung von Forschungsprojekten, die Förderung onkologischer Ausbildung und die Förderung des Aufbaus einer Knochenmarkspenderdatei.
Das Spendenkonto der Stiftung ist bei der Sparkasse Coburg-Lichtenfels (IBAN: DE18 7835 0000 0092 0115 19) eingerichtet. Weitere Informationen gibt es unter www.coburgerkrebskinderstiftung.org

Die „Trächer“ Fußballer um Stefan Tauss (l.), Stefan Rottmann (r.) und Sportvorstand Timo Angermüller (2. v. l.) überreichten Hartmut Bohl den Spendenscheck an die Stiftung für krebskranke Kinder Coburg.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.spvg-eicha.de/knoten-in-den-beinenaber-das-herz-am-rechten-fleck/

Frohe Weihnachten!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.spvg-eicha.de/frohe-weihnachten/

Vielen Dank für die Spende gestiftet und übergeben von Jörg Wagner vom Edeka Frischecenter Wagner.

Vielen Dank natürlich auch an alle fleißigen Einkäufer*innen, die durch ihre Einkäufe die Spendensumme erst möglich gemacht haben.

Wer Interesse an der Einkaufsaktion der Sportvereinigung hat, kann sich gerne eine Einkaufskarte für 2022 bei Edeka Wagner auf der Lauterer Höhe sichern. Ansprechpartner ist Timo Angermüller.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.spvg-eicha.de/vielen-dank-fuer-die-spende-gestiftet-von-joerg-wagner-von-edeka-wagner/

GLÜCKWUNSCH an unsere D-Jugend

„Trächer“ Jungs steigen in die BOL auf

Unsere Fußball-D-Junioren feierten nach ihrem letzten Punktspiel vor der Winterpause in Meeder die Meisterschaft der Kreisliga 1 Coburg/Kronach. Ohne Punktverlust und
mit 31:7 Toren hat sich damit eine der noch wenigen eigenständigen Vereinsmannschaften dafür qualifiziert, in der Rückrunde in der höchsten Spielklasse der D-Junioren (Bezirksoberliga) anzutreten.
Unsere „Trächer“ Jungs dürfen sich somit im neuen Jahr mit Mannschaften der Leistungszentren und mit großen JFGs messen. Bemerkenswert waren die fairen gegnerischen Mannschaften der Kreisliga:
TV Ebern, 1. FC Lichtenfels, (SG) TSV Meeder, (SG) DJK/TSV Rödental und (SG) TSV Staffelstein, die unsrer Meistermannschaft alles abverlangt haben.

Die Eichaer Meistermannschaft mit (stehend, v.l.) Thorsten Kotschy (Trainer), Rouven Nitzsche, Paul Girlich,
Martin Fürst, Emilian Reg und Katrin Kotschy (Betreuerin) sowie (kniend v.l.) Luca Colaiocco, Simon Hopfenmüller,
Aaron Staudigel, Nico Janusch, Veit Kotschy, Philipp Nitzsche und Lennis Brückner.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.spvg-eicha.de/glueckwunsch-an-unsere-d-jugend/